Partnerschaft

Voneinander lernen

Längst ist "Mission" keine Einbahnstraße mehr. Ja, unsere Partner brauchen unsere finanzielle Unterstützung. So finanziert der FMD durch Ihre Spenden die Kinderheime in der GSELC und diverse Hilfsprogramme. Mitarbeiter des Arbeitskreis Weltmission im FMD begleiten die Arbeit in Indien und kontrollieren die Verwendung der Gelder. Sie begleiten die junge Kirche beim Aufbau der Administration, der Struktur und der Entwicklung der Jugendarbeit. Wir investieren und geben viel - aber was uns die indischen Geschwister geben, ist auch nicht wenig. Viele geistliche Impulse für die Arbeit in Deutschland und im MZ Hanstedt haben wir aus Indien mitgebracht. So z.B. die persönlichen Segnungen oder den Mut, für Kranke zu beten. Die Impulse aus Indien sind nicht materiell, aber nicht weniger wertvoll für jene, die den indischen Partnern begegnen und jene, die sich darauf einlassen, ihnen selbstlos zu helfen. 

Zugegeben, die Begleitung der indischen Partnerkiche ist manchmal nicht leicht und es braucht viel Geduld. So hat die Spaltung der Kirche im Jahr 2004 viel Leid und Frustration verursacht. Danach mussten wir so gut wie von vorn anfangen und mit der Good Shepherd Church hat die Kirche neu begonnen. In den letzten Jahren mussten beide Seiten der Partnerschaft mit Enttäuschungen umgehen und wir haben immer wieder Rückschläge erlebt. Umso großartiger ist die Führung unseres barmherzigen Gottes. Er hat uns gezeigt, dass sein Schatz in "irdenen Gefäßen" zu finden ist und unseren Blick immer wieder auf diesen Schatz gelenkt. Er hat dafür gesorgt, dass die Projekte über all die Jahre gelaufen sind und vielen Kindern zum Segen wurden.

So wurde diese Partnerschaft vielen zum Segen und wir hoffen, dass sie sich weiterhin gut entwickelt und gestaltet. Bitte beten Sie für die indischen Geschwister und die Begleitung durch den Arbeitskreis Weltmission.

Geistliche Partnerschaft geht weiter

Der FMD hat mit der GSELC die Weiterführung der geistlichen Partnerschaft vereinbart. Wir beten füreinander und wo es geht, besuchen wir uns. Im Rahmen von Besuchen sind punktuell auch Unterstützung bei der Durchführung von missionarischen und gemeindlichen Projekten möglich, so z.B. die Ermöglichung von Jugend- oder Frauentreffen, Mitarbeiterschulung u.ä.

Für solche Partnerschaft benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung und freuen uns, wenn Sie weiter spenden und/oder für spezielle Zwecke auf punktuelle Spenden ansprechbar bleiben. Danke! 

 

Teachers for Tribals

Das Projekt wird seit Mai 2016 vollständig vom Kirchenkreis Rhauderfehn (Ostfriesland) verantwortet. 

Hier finden Sie Infos.

Studien- und Erlebnisreise nach Südindien

Machen Sie sich selbst ein Bild und melden sich zur Indienreise in den Herbstferien an. Sie erleben Südindien und abseits aller touristischen Routen das Stammesgebiet entlang der Godavari.

Infos zur Studienreise Indien