Neuigkeiten aus der GSELC

Damit Sie sich leicht orientieren können, haben wir die Neuigkeiten und Informationen chronologisch geordnet.

Die Berichte von den aktuellen Studien- und Erlebnisreisen nach Indien finden Sie unter der Rubrik "Studienreise" und die Neuigkeiten zum Polavaram-Projekt unter "Polavaram". 

Damit Sie sich ein Bild machen können, haben wir Fotos und Bildstrecken integriert.

Wir bitten um Spenden:

1. Geistliche Partnerschaft. Die GSELC bekommt vom FMD keine regelmäßige Unterstützung mehr, wird jedoch weiter in Gemeinde- und Missionarbeit unterstützt. Damit immer wieder Jugend-, Frauen-, und Gemeindetreffen stattfinden können und so der Einheit und Inspiration dienen, bitten wir für Ihre Spenden. Auch steht die GSELC immer wieder vor großen diakonischen Herausforderungen. Familien bedürfen der Unterstützung bei Todesfällen, Krankheit und Unfall. Entsprechend der indischen Kultur erwartet man von Pastoren, Gemeinde- und Kirchenleitung dabei Hilfe. Der Arbeitskreis Weltmission hat deshalb beschlossen, sich daran begrenzt zu beteiligen und durch Besucher etwas Geld dafür zu transferieren.

2. Polavaram-Hilfe. Durch das Polavaram-Projekt sollen fast 300 Dörfer umgesiedelt werden. In vielen davon leben christliche Familien. Die GSELC hat nun 20 der Dörfer mit besonders hohem Anteil christlicher Familien ausgewählt, um dort zumindest beratend zu helfen, die staatliche Hilfe bei der Umsiedlung zu bekommen. Der Sozialarbeiter Krishna mit seiner mehrfach ausgezeichneten Organisation SEWAA hat diese Aufgabe übernommen. Die GSELC arbeitet mit ihm zusammen und der FMD hat sich bereit erklärt, die Beratung zu unterstützen.

 

Studien- und Erlebnisreise

Informieren Sie sich über die Reise nach Indien. Gönnen Sie sich einmal ein wirkliches Erlebnis. Machen Sie sich selbst ein Bild von den Christen entlang der Godavari. 

Studien- und Erlebnisreise

Was Sie lesen sollten ...

 hbr

"Der Abstecher", ein Abenteuer-Roman von zwei Deutschen, die nach Indien kommen. "Mit dem Hahnenschrei", die Biografie der jungen Kirche im Stammesgebiet. Und nun auch Krimis: "Der Hindu" über die Radikalisierung eines Hindus und Christenverfolgungen. "Schattenspiele" zur Korruption auch in Projekten der Entwicklungshilfe. "Rot sehen und sterben" mit einem spannenden Kriminalfall um Korruption bei der Polavaram-Entschädigung, ein Fall für Inspektor Chidambaram, der in die Frühgeschichte Indiens zurückreicht.

In den Romanen kommt manches vor, was Hermann Brünjes in Indien erlebt und erfahren hat - und noch viel, viel mehr. 

Hier finden Sie Indien-Bücher ...