Indienromane

hbr 

Schattenspiele
Hermann Brünjes

Ausgerechnet auf einem christlichen Friedhof  findet man einen Toten. Inspektor Chidambaram und sein smarter Sekretär gehen mehreren Spuren nach. Was zu Beginn noch unübersichtlich und verwirrend erscheint, gewinnt an Kontur.
Der Fall führt das Ermittlerteam, teilweise ergänzt durch die hübsche Aktivistin Kumari, an Indiens Ostküste, ins Stammesgebiet zu Indiens Ureinwohnern entlang der Godavari, in die Großstadt Hyderabad und zuletzt direkt an die Wurzel allen Übels.
Was hier beschrieben wird,  findet im Schatten statt. Man scheut das Licht. Nach Aussen werden die Regeln eingehalten, man gibt sich sozial und erntet dafür viel Beifall, tatsächlich aber wird falsch gespielt und man geht über Leichen.
Leserinnen und Leser dieses Kriminalromans werden nicht nur spannend unterhalten, sondern begegnen der zugleich faszinierenden wie fremden Welt Südindiens. Der Autor hat reale und aktuelle Herausforderungen des indischen Subkontinents aufgenommen: Korruption und Vetternwirtschaft, Wettlauf um Macht und Geld, Indien zwischen Tradition und Moderne, Bedrohung der Lebensräume von Ureinwohnern.
Was Sie hier lesen, ist ähnlich bereits geschehen und kann es jederzeit wieder.
Nicht nur in Indien. 

E-Book 372 Seiten (das Buch ist vorerst nur für 4,99 € als E-Book zu beziehen)

hbr 

Der HINDU
Hermann Brünjes

Im letzten Moment fliehen sie.
Dann brennt ihr Dorf.
Es geschieht, was der Hindu plant. Christen werden verprügelt, Kirchen brennen. Indien den Indern. Nationale und religiöse Interessen vermischen sich. Dann werden Tote gefunden, brutal ermordet.
Inspektor Chidambaram und sein smarter Sekretär Babu ermitteln im Stammesgebiet entlang der Godavari. Überraschend schließt sich ihnen Kumari an, eine couragierte Christin und ehemalige Verlobte des Inspektors.
Der Fall scheint zunächst klar - es geht um reli- giösen Fanatismus. Ein schillernder Swami heizt die Stimmung gegen Christen an, unterstützt von einem Journalisten. Dann detoniert ein Sprengsatz. Die Lage eskaliert.
Was mit der Verfolgung religiöser Minderheiten beginnt, entpuppt sich als brisanter Politkrimi.
Leserinnen und Leser dieses Kriminalromans werden nicht nur spannend unterhalten, sondern begegnen der zugleich faszinierenden wie fremden Welt Südindiens. Der Autor hat reale und aktuelle Themen des indischen Subkontinents aufgenommen: Religiöse Auseinandersetzungen zwischen Hindus und Christen, Bedrohung der Lebensräume von Ureinwohnern, Korruption und Vetternwirt- schaft, Indien zwischen Tradition und Moderne. Wass Sie hier lesen, ist ähnlich bereits geschehen und kann es jederzeit wieder. Nicht nur in Indien. 

Taschenbuch 460 Seiten, 11,95€ + Porto bei HBruenjes@t-online.de oder als E-Book (ISBN 978-3-7396-3045-8) erhältlich.

Der Abstecher
Reisethriller von Hermann Brünjes

Ein Polizist erschossen, ein Wachmann erdolcht. Und jedes Mal werden zwei Weiße am Tatort gesehen. Chidambaram, Chef einer Polizeistation in der indischen Provinz, muss viel einstecken, bevor er die Karriereleiter hinaufsteigen kann.
Eigentlich wollten sie sich nur ihren Weihnachtswunsch erfüllen, eine Reise nach Indien. Mit uralter Tempelkultur, Traumstränden, quirligen Städten und idyllischen Dörfern. Dann jedoch lernen Maximilian und Tobias einen mysteriösen Inder kennen. Sie beginnen ihre Reise noch wie geplant und tauchen in die fremde und zugleich faszinierende Welt Südindiens ein. Jener Inder aber lockt sie in ein Indien jenseits der Touristenrouten und dessen, was sich die beiden Deutschen in ihrer Fantasie hätten ausmalen können. Sie werden ahnungslose Opfer eines Spiels um Macht und Interessen, werden verstrickt in den Befreiungskampf eines Stammesvolkes, des Terrors verdächtigt und von der Polizei gejagt, geraten in die Hände von Rebellen und hinter ein tödliches Geheimnis.
Die Handlung dieses spannenden Buches ist frei erfunden und könnte doch so oder ähnlich geschehen sein. Es ist Abenteuerroman, Politkrimi und Reiseerzählung zugleich, und eine Liebesgeschichte nicht nur für ein Land und seine Menschen. Wenn auch viele Namen und Personen erdacht wurden und die Fantasie des Autors sich in manchen Details entfalten konnte, so sind doch Orte, Landschaften, Hintergründe und die politische Brisanz dieses Buches ein Teil des heutigen Indiens. Sensibel nimmt der Autor dabei auch die Entdeckungen und Gefühle von Erstbesuchern des Subkontinents auf und das Buch enthält zudem eine Menge Hinweise für den Besuch eines der faszinierendsten Länder unserer Welt. So wird es zu einem Indienroman der besonderen Art und hochaktuell dazu.

Taschenbuch 364 Seiten, 11,95 € plus Versand, Bestellung nur per E-Mail: HBruenjes@t-online.de oder auch als E-Book (ISBN: 978-3-86479-689-0)

Mit dem Hahnenschrei
Indienroman von Hermann Brünjes

Es klingt unwahrscheinlich und ist doch wahr. Aus der temperamentvollen Stammespriesterin Adama wurde die Bischöfin einer evangelischen Kirche, Lea Rani. Ihre große Liebe zu finden, gestaltete sich allerdings weit aufregender, als sie es sich jemals hätte träumen lassen.
Es ist fraglich, ob Oliver, ein deutscher Freund der Kirche, den Fängen der Justiz und den Intrigen mächtiger Feinde entgehen und seine Zelle in einem indischen Gefängnis verlassen kann. Doch verlassen ihn weder Hoffnung noch Humor.
Man leidet, fürchtet und jubelt mit, wenn der junge Jacob aus der Großstadt an der Seite seines fragwürdigen Meisters die Dörfer und Menschen am göttlichen Fluss zu lieben beginnt. Er ist der Erste, der sich dem Unrecht widersetzt.
Das Buch erzählt anschaulich und spannend den Aufstieg, den Fall und die Wiedergeburt einer jungen indischen Kirche im Stammesgebiet entlang des Flusses Godavari.
Es ist Abenteuerroman, Dokumentation und Politkrimi zugleich. Wenn die Rahmenhandlung auch Fiktion ist, die Dialoge erdacht sind, Namen geändert wurden und die Fantasie des Autors sich in vielen Details entfalten konnte, so schrieb doch das wahre Leben die Besten der hier erzählten Geschichten. Leser und Leserinnen werden nicht nur in eine spannende Erzählung hineingezogen, sondern bekommen auch einen authentischen Einblick in die durch ein Staudammprojekt bedrohte Lebenswelt indischer Ureinwohner vom Stamm der Koya und die Dynamik einer jungen indischen Kirche. So wird dieses Buch zu einem Indienroman der besonderen Art und hochaktuell dazu.

Taschenbuch 398 Seiten, 11,95 € plus Versand, Bestellung nur per E-Mail: HBruenjes@t-online.de oder auch als E-Book (ISBN: 978-3-86479-691-3)

Godavari
Hermann Brünjes

Oliver, ein junger Christ, begegnet der faszinierenden Welt indischer Stammesvölker. So werden sein Glaube, sein Lebensstil und seine Weitsicht verändert. Auf abenteuerlichen Reisen begegnet er Phänomenen, die er bisher nur aus der Bibel kannte: Krankenheilung. Dämonenaustreibung, Verfolgung, Befreiungskampf. Es ist, als geschehe heute, was der Apostel Paulus auf seinen Missionsreisen erlebte ...
Zum Inhalt: Godavari - der »göttliche Fluß«, Heimat des südindisehen Stammesvolkes der Koyas: Unterdrückung, Ausbeutung, Korruption und die Zerstörung des Lebensraumes prägen ihr Leben ebenso wie Lieder und Tanze, Gemeinschaft, Naturverbundcnheit und ungezähmte Lebensfreude. Der Christ Paul Raj verändert das Leben dieses Volkes.Oliver - ein junger Mann entdeckt eine fremde Welt jenseits der Zivilisation. Im Spiegelbild indischer Christen begegnet er sich selbst: seinem Glauben, seinen Ängsten. Traumen und Defiziten. Paulus - fanatisch verfolgt er die Christen - bis er selbst einer wird. Begeistert und überzeugt von seinem Glauben macht er sich auf den abenteuerlichen Weg zu den Menschen und bringt das Evangelium bis nach Europa. Miteinander eng verwoben erzählt dieses Buch die bewegte Geschichte von biblischen und heutigen Personen.
Erstaunlich, wie uralte Geschichten sich heute wiederholen und wie die Gegenwart sich im Damals spiegelt. Es ist, als geschehe beides gleichzeitig.
Aufgeschrieben wurden diese Geschichten für junge Leute:
Fragende und Resignierte. Suchende und Satte, Freunde und Verächter des Glaubens, Mitarbeiter und Kritiker sollen entdecken, daß die Bibel heute genauso aktuell ist wie damals. Darüber hinaus ist das Buch ein Beispiel, wie man heute biblische Geschichten aktuell und zeitgemäß erzählen kann.
Die Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene, Gemeindemitarbeiter, Indienfreunde, Pateneltern

Das Buch ist über das FMD-Büro oder den Autoren für 4,00 € zu beziehen.